Kinderrechtebüro „Hand in Hand“

Das Kinderrechtebüro „Hand in Hand“ ist eine Anlaufstelle, an die sich Kinder, Jugendliche und ihre Eltern wenden können, wenn ihre Rechte auf irgendeine Weise verletzt werden.

  • Die Eltern lassen sich scheiden und beteiligen ihr Kind nicht in die weitere Lebensplanung
  • Ein Kind wird in der Schule gemobbt und die Lehrer kümmern sich überhaupt nicht darum
  • Ein Kind erlebt zu Hause Gewalt und weiß überhaupt nicht mehr weiter

Das Kinderrechtebüro sorgt dafür, dass alle Wuppertaler Kinder, Jugendliche und auch Erwachsene über die Kinderrechte informiert werden.
Darüber hinaus bieten wir  Hilfe an, wie z.B. die Vermittlung und Begleitung zu anderen Institutionen/ Jugendamt, die zuständigen Ansprechpartner*innen suchen oder einfach nur zuhören.
Ganz wichtig ist uns, dass sich Kinder und Jugendliche hier melden können um sich zu beschweren, wenn ihre Rechte verletzt werden. Wir werden dann mit ihnen zusammen überlegen, wie wir nun vorgehen können und als ihr Sprachrohr dienen, um ihre Situation zu verbessern.
Und natürlich sind die Themen Kinderarmut, Chancengleichheit in der Bildung, Diskriminierung, Recht auf gewaltfreie Erziehung, etc. und alle Themen, die Kinder oder Jugendliche an uns herantragen, wichtig für uns und werden bearbeitet.

Ansprechpartnerin:

Kerstin Holzmann
Tel. 0202/ 755364
kinderrechtebuero@kinderschutzbund-wuppertal.de

Beratungszeit: Mittwoch von 16 – 18 Uhr und nach Vereinbarung.
Telefonisch und per Mail ist das Kinderrechtebüro immer zu erreichen.

Willst Du chatten? Dann melde Dich hier an: https://onlineberatung.aygonet.de/index.php?fw_goto=anmeldung/helpdesk/975c7

Wenn wir schon einmal gechattet haben und du Deine Zugangsdaten schon hast, dann klicke hier: https://onlineberatung.aygonet.de/index.php?fw_goto=login/index/hd/975c7

Es erscheinen dann zwei Felder: Unter „Chat“ kannst Du Dir einen Termin aussuchen und buchen. Unter „Verwaltung“ kannst Du Deinen Account wieder löschen wenn Du möchtest.

Mit finanzieller Unterstützung des

Die Kleinen von heute sind unser Stolz, unser Glück und unsere Hoffnung.
Bald werden sie die Großen sein.

Ernst – Andreas Ziegler: “Auf der Suche nach der Wuppertaler Seele”, 1996